Mit blauem Himmel und Sonnenschein begann unsere erste Regatta im Jahr 2011. Motiviert machten sich die Sportler zum gegenseitigen „Kräftemessen“ im Seepark Barby auf‘s Wasser. Doch der Wind machte eine gerechte Bewertung der eigentlichen Leistungen der Sportler zunichte. Starke Böen und hohe Wellen machten den Kanuten aller Alters – und Bootsklassen die Bewältigung der 2000m bzw. 6000m fast unmöglich. Viele Sportler kenterten, andere „gingen unter“, weil die Boote bei hohem Wellengang einfach vollliefen. Die einzig sinnvolle Entscheidung, um die Sportler und das doch sehr teure Material zu schützen, wurde getroffen – die Regatta wurde abgebrochen.